Satzung

Präambel

Der Verein Initiative freie Impfentscheidung e.V. setzt sich für die freie, informierte und zugleich verantwortungsbewusste Impfentscheidung jedes Menschen ein.

§ 2 Zweck des Vereins

(1) Der Verein wird tätig zur Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens, der öffentlichen Gesundheitspflege, der Bildung sowie von Wissenschaft und Forschung.

(2) Die besonderen Schwerpunkte der Arbeit des Vereins liegen auf der Förderung und Bereitstellung frei verfügbarer umfassender Informationen sowie auf der Generierung neuen Wissens durch Forschungsprojekte, insbesondere • Aufklärung, die unabhängig von wirtschaftlichen Verwertungsinteressen Dritter ist. • zu Impfstoffen (insbesondere zur Wirksamkeit und zu Nebenwirkungen) • über Infektionen und ihrer Epidemiologie (insbesondere Auswirkungen auf Bevölkerungsebene) • über zusätzliche oder alternative Präventionsmöglichkeiten • über wissenschaftliche Evidenz • ergebnisoffener ärztlicher bzw. professioneller Beratungen • über ethische Aspekte

(3) Seine Ziele verfolgt der Verein insbesondere durch • Bereitstellung von Informationen für die Öffentlichkeit und für Mitglieder • Öffentlichkeitsarbeit und Interventionen auf politischer Ebene • aktiven Einsatz für die Ziele des Vereins im Sinne der Präambel und für die Zwecke des Vereins nach Absatz 1 gegenüber dem Gesetzgeber und allen öffentlichen Institutionen • Zusammenarbeit mit anderen Vereinen (insbesondere „Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.“) • Durchführung von Kongressen, Vorträgen, Seminaren, Webinaren usw. • Durchführung oder Beteiligung an oder sonstige Förderung von Forschungsprojekten und wissenschaftlichen Auswertungen und Veröffentlichungen.

Die gesamte Satzung finden Sie hier.